Agantty

Wechseln zu: Navigation, Suche

Baustelle!
Dieser Text wurde braucht Überarbeitung im Bereich "XYZ".

Kurzzusammenfassung:[Bearbeiten]

  • Idee: Kollaboration und Projektmanagement Online
  • Einsatzgebiet (Alter/ Zielgruppe): LuL, SuS ab Jahrgang 9
  • Einsatzgebiet (Fach): alle, besonders Methodik, Projektlernen
  • Medienkompetenz der User: gering bis mittel
  • technische Voraussetzung: Internetzugang mit modernem Browser
  • Sicherheit/ Datenschutz: mittel


Funktionsumfang[Bearbeiten]

Was kann die App, was kann man damit machen, was nicht, Vor- und Nachteile der App bezüglich der Funktionen

Usability mit Beispielen[Bearbeiten]

Erfahrungen im Umgang mit der App, Schwierigkeiten, Zeitaufwand, Tipps und Tricks, Vor- und Nachteile der Bedienbarkeit

Kosten[Bearbeiten]

Agantty ist ein Projekt aus Idealismus, wie die Macher selber angeben - sie wollten der Open Source Community etwas zurückgeben. Das Projekt refinanziert sich zumindest teilweise (oder ganz?) über den Verkauf von Zusatzfeatures. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt (2018) bin ich mir unsicher, ob es diese Features schon gibt oder das einfach nur der Plan für die Zukunft ist. Derzeit kann man es auf jeden Fall kostenfrei nutzen, muss ich aber registrieren.

Sicherheit[Bearbeiten]

Serverstandort ist Deutschland. Agantty hat sich Sicherheit und Datenschutz auf die Fahnen geschrieben - allerdings werden einige der üblichen Nebendienste genutzt und schränken die Datensparsamkeit etwas ein. Agantty nutzt Facebook-, Google+- und Twitter-Elemente, die eine Zuordnung zum persönlichen Profil erlauben, wenn man gleichzeitig eingeloggt ist. Es ist unklar, ob dabei auch Schattenprofile von nicht eingeloggten Usern erstellt werden. Desweiteren wird Google Analystics genutzt. Dieses sendet personenbezogene Daten (IP Adresse, Ort und Zugriffzeit ua.) an Google, wo sie ausgewertet und eventuell auch weiter verkauft werden. Es wird in der Datenschutzerklärung bereits ganz zu Beginn und auch später immer wieder betont, dass man eine Opt-Out-Möglichkeit hat. Zur weiteren Analyse nutzen sie das Open-Source Tool PIWIK und speichern die Files auf dem eigenen Server. Positiv ist auch der letzte Satz hervorzuheben: "Wir verzichten auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling." Datenschutzerklärung abgerufen 5.7.2018

Einsatzmöglichkeiten/ päd. Konzept[Bearbeiten]

persönliche Erfahrungen und allgemeine Einsatzideen, Bezug zu pädagogischen Konzepten, falls möglich

Quellen und Zusätze[Bearbeiten]

Kategorien[Bearbeiten]